Wir haben in den vergangenen Monaten intensiv daran gearbeitet die Purple Publishing Suite weiterzuentwickeln. Und es hat sich einiges getan! Doch wir haben nicht nur die Produktentwicklung, sondern auch unsere Dokumentation vorangetrieben.

Seit Kurzem finden Sie in unserer Knowledgebase Video Tutorials und Schritt-für-Schritt-Anleitungen für PDF und eMagazin (auf Grundlage von Adobe Photoshop® undAdobe InDesign®) Projekte.

Produktupdates

Allgemein

  • Wir haben viele kleine Bug Fixes durchgeführt
  • Erhöhung der Performance und Stabilität der Purple Apps
  • Automatisierter Import von Adobe® DPS Folio Ausgaben

 

Purple Apps und Purple Composer Release (Version 177)

  • Externe Links werden in einer neuen In-App Webview geöffnet, so dass die App nicht verlassen wird.
  • Erweiterte Gestensteuerung: Swipe-Gesten können, analog zu Taps mit Aktionen belegt werden.
  • Content Fit Strategien (Einzelseiten Portrait, Doppelseiten Landscape) sind nun für jede einzelne Seite einstellbar. Apps können somit gemischte Ausgaben mit PDF, eMagazin, etc. beinhalten.
  • Composer Connect: Direkte Verbindung des Devices mit dem Composer, um Preview Apps und deren Inhalte ohne Upload in den Purple Manager zu prüfen können.
  • Multiple Aktionen für Events: z.B. Szenenwechsel mit Auslösen eines Pop-Ups in dieser neuen Szene.
  • Jump to Element bei jedem Alignment: zusätzlich zu Jump to Scene & Page wurde nun Jump to Element eingebaut.
  • Push Deep Linking.
  • Neue Aktionen für Szenewechsel: Szenen können nun einfacher gewechselt und in Rotation abgespielt werden.
  • Verhalten von Videos kann dedizierter gesteuert werden (Fullscreen on Start, Shrink at End etc.).
  • Scrollbalken können nun optional versteckt werden.
  • Paginierung innerhalb einer Seite: Statt dem bisherigen Scrolling der Seite kann nun auch horizontales und vertikales Paging aktiviert werden.

 

Purple Manager

  • Einstieg in App-Erstellung durch Optimierung des Onboarding-Prozesses und überarbeiteter Default-Einstellungen stark vereinfacht.
  • Im Purple Manager gebaute Apps und Test-Apps können mit Hilfe eines QR Codes einfach auf Geräten installiert werden.
  • Einführung von Teams und einem „Private Space“ (früher: Konto), sowie der Möglichkeit Apps und Publikationen zwischen Teams zu verschieben.